• slide background

Führungsausbau bei Mondial Congress & Events: Das größte Potenzial steckt im eigenen Team

18.04.2016

In seinem 50-jährigen Bestehen ist das Familienunternehmen Mondial Congress & Events stetig gewachsen. Mittlerweile betreuen 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Kundenstamm, der ständig größer, anspruchsvoller und auch internationaler wird. Nicht nur hat Mondial Congress & Events in den vergangenen sieben Jahren seinen Mitarbeiterstamm mehr als verdoppelt, in etwa der gleichen Zeit stieg der Anteil am Kongressgeschäft im Ausland von leicht über 0% auf 50% des Gesamtumsatzes.

Als Reaktion auf diese neuen Herausforderungen, wurde die Organisationsstruktur von Mondial Congress & Events einer Prüfung unterzogen und eine neue Führungsebene eingezogen. Barbara Skrott betreut nun als Director National Projectsden einheimischen Markt, während sich Florian Fehringer als Director International Projects um das Kongressgeschäft im Ausland kümmert.

Beide sind langjährige Mitarbeiter von Mondial Congress & Events, haben selbst federführend Großkongresse mit rund 10.000 Teilnehmer organisiert und bereits ihre erste Branchenerfahrung bei Mondial gesammelt. „Kongresse sind und bleiben ein Teamunterfangen“, erklärt Gregor Kadanka, Geschäftsführer von Mondial, die Beweggründe. „Teammitglieder sollen die Gelegenheit bekommen, an ihren Aufgaben zu wachsen und das Unternehmen mitzugestalten.“ Das Konzept des Familienbetriebs wird somit auf alle Mitarbeiter ausgeweitet. Die nächste Generation ist mit am Ruder.

„Das Produkt 'Kongress' gewinnt zunehmend an Komplexität, nationale und internationale Kongresse werden in Zukunft noch stärker nach eigenen Spielregeln laufen“, so Kadanka. „Wer frühzeitig seine Kompetenzen bündelt und die Expertise im Teamaufteilt, kann zuversichtlich nach vorne schauen".

Über Mondial Congress & Events: Mondial Congress& Events ist Teil der Mondial Travel Group, die 1966 in Baden bei Wien gegründet wurde und 2016 ihr 50-jähriges Jubiläum feiert. Mondial Congress & Events ist spezialisiert auf die Organisation von Verbandskongressen, hauptsächlich im medizinischen und wissenschaftlichen Bereich. Jährlich werden in ganz Europa zwischen 30 und 50 Veranstaltungen mit 50 bis 15.000 Teilnehmern organisiert.

www.mondial-congress.com

Was unsere Mitglieder sagen
  • Das ACB bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Kollegen der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die Marke Österreich zu stärken.
  • Wir sind uns sicher, dass sich Synergien nutzen lassen, und alle Mitglieder der ACB Familie voneinander profitieren können. Wir denken, es gibt noch viel Potenzial, das es auszuschöpfen gilt. Im Sinne des ACB: Voneinander lernen und miteinander wachsen.
  • Die Stabilität, Infrastruktur und Lage in Österreich sowie die stetig steigende Qualität bei den Konferenz- und Tagungsanbietern lässt mich positiv in die Zukunft blicken. Großes Potential sehe ich hier auch bei Veranstaltungszentren und - hotels, welche außerhalb von Großstädten gelegen sind.
  • Österreich bietet attraktive Räumlichkeiten und Rahmenbedingungen sowohl in Städten mit funktionierender Infrastruktur als auch im ländlichen Raum mit wunderschöner Natur. Wichtig sind Partnerschaften und ein Netzwerk, in dem ein kollegialer Austausch möglich ist.
  • Das ACB ist Garant für einen hohen Qualitätsstandard und setzt sich mit großem Engagement für die Interessen der Mitglieder ein.
  • Das ACB ist einer der wichtigsten Verbände für die österreichische Tagungsindustrie. Es ermöglicht Vernetzung und Austausch innerhalb der Mitglieder, sowie Branchen-bezogene Weiterbildung.
  • Bei der Mitgliedschaft im ACB steht eine gemeinsame Win-Win Situation für alle Mitglieder im Vordergrund, um die gesamte Kongress- und Tagungsindustrie zu fördern.
  • Die österreichische Tagungsindustrie ist ein komplexes Netzwerk und DIE Visitenkarte für den Wirtschaftsstandort Österreich. Hier hilft das ACB bundesländerübergreifend unsere Anliegen und Angebote ins Schaufenster zu stellen, bzw. diese gebündelt abzubilden.
  • Die österreichweite Vernetzung unter Kollegen in der Tagungsindustrie – dafür steht für mich das ACB. Informationsaustausch und Lobbying für die Tagungsindustrie wird dank dem ACB ermöglicht und erleichtert.
  • Die digitalen Plattformen des ACB bieten für uns eine optimale Möglichkeit, uns zu präsentieren. Gleichzeitig schätzen wir das Engagement des ACB als Lobbyingplattform innerhalb Österreichs sowie als Informationsdrehscheibe und Vernetzer der Branche an sich. Die Convention4U ist jedes Jahr ein Highlight in der Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter.
  • Das ACB trägt einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der österreichischen Kongressbranche bei. Als Mitglied profitieren wir nicht nur von der brancheninternen Kommunikation wo immer wieder aktuelle, interessante und kongressrelevante Themen aufgegriffen werden, sondern auch von den verschiedensten Marketingaktivitäten, um Österreich als Kongressdestination noch attraktiver erscheinen zu lassen.
  • Das Austrian Convention Bureau ist die österreichische Plattform für Kongresshäuser, Veranstaltungshäuser und Serviceleistungen rund um Veranstaltungen. Ein wesentlicher Grund der Mitgliedschaft ist der mögliche Erfahrungsaustausch unter Kollegen – besonders auf der Convention 4U - und die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen in der Branche.
  • Das Palais Niederösterreich und Conference Center Laxenburg sind Mitglied beim ACB, weil beide Locations sehr gut am nationalen und internationalen Kongressmarkt durch die Aktivitäten und Werbemaßnahmen vom ACB zusätzlich zu unseren Sales & Marketing Aktivitäten positioniert werden. Wir schätzen auch sehr die interne Vernetzung und Kommunikation mit den anderen Betrieben und die Convention 4u.